Sandy Beach Kos - Marmari

Für den zweiten Teil unseres Kos-Aufenthaltes haben wir uns das Sandy Beach ausgesucht. Wir kannten das Hotel bereits, da beim letzten Mal unsere Familie dort war und nichts auszusetzen hatte.


Das Sandy Beach liegt nahezu mittig von Marmari und hat 240 Zimmer. Das Hotel wurde und wird gerade vergrößert. Neben einer Erhöhung der Zimmeranzahl wurde ein kleiner, allerdings kostenpflichtiger Park für Kinder gebaut (z.B. mit einer Hüpfburg). Hier haben auch Nichthotelgäste Zugang, die über einen extra Eingang reinkommen.
Die Zimmer sind von der Größe her gerade so ok, viel Platz ist allerdings nicht als Stauplatz, mein Kitezeugs habe ich direkt auf den Balkon gestellt.

 

Da das Hotel durch eine kleine Straße vom Meer getrennt ist und eher in die Tiefe gebaut ist, sind die Meerblickzimmer im kleinen Haupthaus. Wir haben es allerdings keine zwei Nächte dort ausgehalten, da direkt eine Etage tiefer die Bar ist und bis spätabends laute Musik läuft. Da sind die Zimmer an einem der beiden Pools wesentlich ruhiger.


Speisen kann man in einem der drei Restaurants. Neben dem Hauptrestaurant steht noch ein italienisches Restaurant (nur Mittags) am zweiten Pool, sowie die griechische Taverne (nur Abends mit Reservierung, kein AI bei den Getränken). Im Vergleich zum Caravia die Wochen davor war die Auswahl zwar deutlich geringer und rein in Buffetform, dafür hat es aber noch etwas besser geschmeckt.


Während unseres Aufenthaltes war das Hotel ziemlich leer, teilweise nahezu ausgestorben. Der Strand ist, wie bereits erwähnt, direkt hinter der Straße. Dieser gehört allerdings nicht zum Hotel, weshalb hier für Liegen und Sonnenschirme eine Gebühr fällig wird. Dazu sind teilweise direkt links Steinplatten im Wasser. Das Kiten wäre dort zwar möglich, allerdings bin ich dann doch lieber gut 800-1000 m nach links gegangen, wo ein langer, einsamer Strandabschnitt für die Kiter zur Verfügung stand.


Wie bei den typischen AI-Clubs ist tagsüber als auch Abends Animationsprogramm ( beschränkt sich hauptsächlich auf den Hauptpool). Das Team an sich, Sorry dafür, wirkt allerdings total lustlos. Es kommt weder groß Stimmung noch macht die Arbeit anscheinend Spaß. Wirkt irgendwie wie "täglich grüßt das Murmeltier" und die Ansagen sind eher runtergeleiert.


Nochmal herkommen würden wir wohl nur, wenn wir lecker Essen wollen. Ansonsten ist es unserer Meinung nach nur Durchschnittlich, gerade auch im Vergleich mit dem Caravia Hotel


Vorteile


- Essen schmeckt sehr gut
- nahezu mittig von Marmari gelegen
- Spielpark für Kinder

 

Nachteil

.
- relativ kleine Zimmer
- Liegen am Strand sowie kleiner Spielpark muss extra bezahlt werden ( leider wird seitens des Hotels für die eigenen Gäste keinen Vorteil zwecks Rabatt o.ä. geschafft)
- lustlos wirkendes Animationsteam
- Kiten ist nicht wirklich direkt vor dem Hotel möglich, der nächste Spot ist einige Min entfernt

 


geschrieben von:

 

Sebastian Kroll

Weltreisender / Kitesurfer / Blogger auf beachlifestyle.de


Kommentar schreiben

Kommentare: 0