Deutschland Challenge

 

Na klar gab es auch für Deutschland Aufgaben, die wir fast alle erledigt haben. Das Schloss an der Hohenzollernbrücke wird nach hinten verschoben, beim nächsten Köln/Düsseldorf Aufenthalt werden wir dieses ganz bestimmt suchen ;-) Diesmal war die Zeit zu knapp und wir haben unsere paar Stunden lieber mit Uromi und Uropi und Pauline`s zugewonner Oma Andrea verbracht.

 

Wir freuen uns immer wieder riesig dich zu sehen Andrea, schön das du uns immer einen kleinen Besuch abstattest. Für alle die es nicht wissen, Andrea ist die beste Freundin von Basti`s Mama und hat vor einem Jahr mit uns gemeinsam Urlaub in Brasilien gemacht. Sofort war für Pauline klar, dass ist Oma Andrea und Andrea wurde von der einen auf die andere Sekunde Oma :-) sie trägt ihren Titel mit Stolz und macht ihm alle Ehre.

 

So, jetzt aber zu unseren Aufgaben. Gespannt, was uns in Deutschland nun für Aufgaben erwarten, waren wir sehr erfreut, dass es wikrlich nur Kleinigkeiten waren. Schließlich stand in Deutschland eh schon viel an.

Da bei Schwiegermama und Schwiegerpapa offen gelassen wurden, um wem es sich genau handelt, habe ich mich schnell dazu entschieden, mit dem Schwiegerpapa und Pauline Kuchen zu backen. Sein Wunsch: ein Kirsch Streuselkuchen. Mein Schwiegerpapa backt nie, und nie kann man wörtlich nehmen und auch sonst stehen häusliche Aufgaben nicht auf seinen Plan. Das Ergebnis konnte sich wirklich sehen lassen und hat fantastisch geschmeckt. Schon ein wenig lustig, wenn Pauline dem Opa zeigt wie der Mixer funktioniert. Es hat Spaß gemacht und wird hoffentlich wiederholt.

 

Somit hatte Basti das Vergnügen mit meiner Mama frühstücken zu gehen. Die beiden hatten einen gemütlichen Vormittag mit tollen Gesprächen.

 

Die Bremer Stadtmusikanten sind uns nicht ganz fremd. Diese haben wir gleich dreifach in Bremen angetroffen und fotografiert. Das Karussell mit den Stadtmusikanten stand ganz oben auf der Liste bei Pauline.

 

Und das Erdbeeren pflücken war für unsere Kleine ein Paradies. Es wurden nicht nur Erdbeeren, sondern auch Heidelbeeren gepflückt, und die meisten landeten in dem kleinsten Bauch... Pauline`s. Sie sagte so schön beim nach Hause gehen: "Schau mal mein Bauch ist ganz rund!"  es war eine pure Freude sie dabei zu beobachten und ich freue mich riesig auf nächstes Jahr, wenn wir wieder das Erdbeerfeld ernten ;-)

 

Danke für die wunderbaren Aufgaben. Die Bilder liegen in Deutschland und somit gibt es diese erst nächstes Jahr. Dran bleiben... ;-)


 

geschrieben von:

 

Sandra Kroll

Weltreisende / Sandburgenbauerin / Bloggerin auf beachlifestyle.de


Kommentar schreiben

Kommentare: 0