Thailand

Das zweite Ziel mit einem kurzen Zwischenstop in Kenia ist Thailand. Bisher sind wir noch nie, auch nur in die Richtung nach Asien, unterwegs gewesen. Dies lag daran, dass der Reiz nicht groß genug war, einer der Länder zu besuchen.

Umso mehr wir uns aber mit Asien beschäftigt haben, umso interessanter erschien für uns Asien. Jetzt ging es nur noch darum, ein geeignetes Ziel zu suchen. Aufgrund der Anbindung kam uns zuerst Bangkok in den Sinn, da dies das Drehkreuz für viele weitere Ziele darstellt. Allerdings ist Asien nicht gerade für seine hervorragenden Winde bekannt. Eine der wenigen Ausnahmen stellt hier Hua Hin da, die Kitesaison soll hier bis Ende Mai gehen und ein konstanter Thermikwind vorhanden sein.

Somit stand unser zweites Ziel fest, Pünktlich zum Ende der Saison werden wir weiterziehen.

 

Welche Fluggesellschaft haben wir genommen und wie sieht es mit einem Visum aus?

 

Da wir direkt aus Sansibar anreisen, haben wir uns für Kenya Air entschieden. Der Flug war etwas teuer als zum Beispiel ein Flug über Dubai zu nehmen, allerdings mussten wir über Nairobi keinen großen Umweg fliegen. Wir haben eine Nacht in Nairobi verbracht, bevor es in der darauffolgenden Nacht nach Bangkok ging. Zurück geht es mit Eurowings, da wir nach Deutschland fliegen. Die Preise sind unschlagbar und die Gepäckmenge mit der Eurowings-Kreditkarte geradezu ideal.

Unser Visum haben wir vorab in Deutschland beantragt. Für einen Aufenthalt von bis zu 30 Tagen wir kein Visum benötigt, ansonsten muss ein Touristenvisum beantragt werden, welches bis zu 60 Tage gültig ist.

Da sich in den letzten Monaten häufiger etwas geändert hat, informiert euch am besten direkt bei der Thailändischen Botschaft.

 

- Antragsformular 

- Reisepass, der noch mindestens 6 Monate gültig ist ab Einreise sowie eine zusätzliche Kopie der ersten Seite 

- Biometrisches Passfoto

- Nachweis für Rück- oder Weiterflug

- Gebühren für die Erstellung des Visums ( p.P. 30€ für das normale Visum, 150 € für das Visum mit mehrmaliger Einreise)

- Für Kinder unter 15 Jahren muss zusätzlich eine Kopie der Geburtsurkunde beigelegt werden

 

Wie kommen wir zur Unterkunft ?

 

Wir haben überlegt, ob wir den Service unseres Hotels in Bangkok in Anspruch nehmen und uns sowohl vom Flughafen als auch nach Hua Hin bringen lassen. Der Preis schien uns jedoch sehr hoch für einen Minivan, weshalb wir es drauf ankommen lassen haben und uns letztendlich für 1/4 des Preises vom Flughafen zum Hotel in Bangkok haben bringen lassen. Sobald man den Flughafen in Bangkok in der unteren Etage verlässt, kann man ein Ticket für den nächsten Taxifahrer ziehen. Diese dürfen nur mit Taximeter fahren, allerdings wird dies gerne mit einem Festpreis umgangen. Besteht einfach drauf, ansonsten nimmt notfalls das nächste Taxi. Den Transfer nach Hua Hin haben wir dann über einen Taxiservice bei Facebook gebucht, ebenfalls wesentlich günstiger als das Hotelangebot.

 

Für welche Unterkunft haben wir uns entschieden?

 

In Bangkok haben wir uns für die ersten beiden Nächte das Hotel Icon eingebucht. Diese liegt sehr zentral, ist gut bewertet gewesen und macht einen Top Eindruck, Danach geht's weiter nach Hua Hin, wo wir 5 1/2 Wochen in der Rocco Huahin Condominium seien werden. Dar relativ neue Appartmenthaus mit Selbstverpflegung liegt unmittelbar am Kitebeach, hat einen schönen Außenpool und ist nur wenige Minuten von einem großen Supermarkt entfernt. Die letzten 4 Wochen werden wir uns dann im Hyatt Hotel verwöhnen lassen. Dieses liegt etwas weiter südlich von unserer letzten Unterkunft, soll eine wunderschöne Gartenlandschaft mit riesigen Pool und Rutsche haben und direkt am Strand liegen.

Bevor es dann Ende Mail zurückgeht, werden wir die letzten drei Tage in Bangkok verbringen, dieses mal allerdings im Avani Atrium Bangkok.


geschrieben von: 

  

Sebastian Kroll 

Weltreisender / Kitesurfen / Blogger auf beachlifestyle.de 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0