Finanzierung der Reise

Die Frage der Finanzierung unserer Weltreise lässt meist nicht lang auf sich warten. Dies ist verständlich, den Traum so einer Reise haben viele, realisiert wird er jedoch meist nie.

 

Die meisten bringen nicht den Mut auf, den Schritt zu wagen oder spätestens beim Blick auf das Konto holt einen die Realität ein.

 

Auch bei uns war es nicht anders, der Mut war immer vorhanden, allerdings haben wir unsere kleinen Ersparnisse in eine Immobilie sowie in den Aktienmarkt investiert.

Die Entwicklung der Immobilienpreise als auch der Preise am Aktienmarkt haben sich sehr zu unseren Gunsten entwickelt, sodass wir 2015 entschieden haben, unsere Wohnung zu verkaufen.

Der daraus entstandene Verkaufsgewinn sowie die bereits vorhandenen Aktien finanzieren uns die Weltreise und sind gleichzeitig unsere Einnahmequelle. Unseren zukünftigen Lebensunterhalt werden wir also aus Dividenden- und

Spekulationsgewinnen bestreiten. Aufgrund meines Ausbildungsberufs als Bankkaufmann sowie mehrjähriger Erfahrung im Wertpapierbereich (sowohl beruflich als auch Privat) sind gewisse Grundlagen vorhanden.

 

Wie sieht unsere zukünftige Arbeit dann aus?

 

Anders... Auf jeden Fall werde ich täglich die Aktienmärkte verfolgen und auch die ein- oder anderen Unternehmensberichte lesen. Was dies an effektiver Zeit bedeutet, kann ich zum aktuellen Zeitpunkt nicht sagen. Ziel ist es, ca. 1 Std. am Tag effektiv zu arbeiten.

 

 

Was wird aus unseren bisherigen Arbeitsverhältnis?

 

Da Sandra im öffentlichen Dienst beschäftigt ist, gab es die Möglichkeit, unbezahlten Urlaub zu nehmen. Bei mir ist es leider anders, mein Arbeitgeber konnte mir diesen leider nicht gewähren, weshalb ich zum 31.12.2015 gekündigt habe. Somit werde ich mich mit dem Thema nach unserer Rückkehr wieder befassen müssen und mich neu umschauen.

 

Habt Ihr Spartipps o.ä., wie ich mein Ziel erreiche?

 

Wirklichte Tipps, wie man seinen allgemeinen Lebensstil verändern kann oder besonders viel monatlich zur Verfügung hat, werdet ihr hier leider nicht finden. Wir wollten/werden immer so Leben, wie wir möchten, ohne starke Einschnitte hinnehmen zu wollen. Ich jedenfalls habe monatlich immer etwas Geld zur Seite gelegt und dann in Einzelwerte oder aber ETF´s investiert. Gerade letztgenannter( auf den MSCI World, S&P 500 oder auch den Stoxx Europe 500) sind für den Anfang wesentlich geeigneter und können monatlich angespart werden oder in einer Summe gekauft werden. Beachtet aber bitte, dass es mit der genannten Anlageform Risiken gibt, über die ihr euch vorab informieren solltet

 

 


geschrieben von:

 

Sebastian Kroll

Weltreisender / Kitesurfen / Blogger auf beachlifestyle.de


Kommentar schreiben

Kommentare: 0